R.I.P. – Ripped In Pieces

Festplatte in Stücken

Foto: Wilfried Thünker

Unterschiedlicher kann das Verständnis für Sicherheit, bezogen auf Unternehmensdaten, nicht sein.

Bei dem einen Unternehmen wird eine defekte Festplatte eines RAID-Systems nicht einfach in den Elektroschrott gegeben. Sie wird physikalisch zerstört um sicherzustellen, dass die Daten nicht in falsche Hände gelangen können.

Der nächste Kunde ist dabei, von seiner aktuellen Patientenverwaltung auf ein neues System umzustellen. Er bittet, die aktuellen Daten auf eine externe Festplatte zu überspielen. Die Festplatte soll dann als Paket verschickt werden.

Festplatte in Stücken

Foto: Wilfried Thünker

Auf die Sicherheit der Patientendaten angesprochen kam nur ein: „Dazu kann ich nichts sagen, fragen Sie beim Systemhaus nach.“

Aber auch beim Systemhaus – das für die Übernahme der Daten in das neue System zuständig ist – war die Aussage nur: „Wir verschlüsseln die Daten in der Regeln nicht. Für die Kunden ist der Aufwand meist zu hoch. Bisher ist nichts passiert. Sie können aber gerne ein ZIP-Archiv mit Kennwort erstellen.“

Themen wie Festplattenverschlüsselung oder PGP/GnuPG waren dort zwar vom Namen her bekannt, aber nicht im Einsatz.

Natürlich wurde verweigert, die Daten unter den Voraussetzungen per Post zu versenden. Daraufhin hat das Systemhaus die Festplatte mit den Daten beim Kunden vor Ort abgeholt.

Es wäre schön, wenn sich mehr Kunden über die Daten, die sie verwalten, Gedanken machen würden.

Der Telefonanschluss ist zur Zeit nicht geschaltet.

Kein TelefonDurch die tatkräftige Mithilfe der Firmen Vodafone und Telekom ist es zu der Situation gekommen, die kein Telefonie-Nutzer anstrebt: Die Portierung hängt in der Luft und der bestehende Anschluss ist abgeschaltet.

Daher ist die Linux-Schmie.de zur Zeit nicht über die gewohnte Rufnummer erreichbar.

Für den Übergang ist über die Rufnummer

0208 / 9939321

eine Weiterleitung geschaltet. Die Mobilfunkrufnummern sind hiervon nicht beeinträchtigt.

Ab dem 04.04.2013 wird — wahrscheinlich — die Portierung abgeschlossen und der Anschluss geschaltet sein.

Linux-Schmie.de offizielles Testcenter für Linux Essentials

Ab November 2012 ist die Linux-Schmie.de Testcenter für die Linux Essentials Prüfung des LPI. Damit ist es möglich im Ruhrgebiet Linux Essentials Prüfungen ablegen zu können.

Das Linux Essentials Programm des Linux Professional Institute (LPI) ist eine Möglichkeit die eigenen Linux Kenntnisse durch eine Zertifizierung bestätigen zu lassen. Der Inhalt der Prüfung zielt auf erfahrene Benutzer, die sich mit dem Betriebssystem Linux auskennen.

Genaue Informationen über das Programm veröffentlicht das LPI auf seinen Seiten zu Linux Essentials.

Adressen weiterer Prüfungscenter befinden sich ebenfalls auf den Seiten des LPI.

3 Jahre Linux-Schmie.de

Nach dem Motto: „Und wieder ist ein Jahr vorbei.“ geht für die Linux-Schmie.de mit dem 30.06.2011 das 3. Jahr zu Ende und das neue Jahr steht vor der Türe.

Nachdem die Linux-Schmie.de, aus der Not im Angestelltenverhältnis nicht weiterkommen zu können, gegründet wurde hat sie sich inzwischen zu einem stabilen und akzeptieren Unternehmen entwickelt. Der von vielen belächelte Schritt in die Selbständigkeit mit nur 2 Wochen Vorlauf hat sich nicht zum negativen entwickelt. Dank an dieser Stelle an die Wirtschaftsförderung Oberhausen, die an einigen Stellen auch die richtigen Kontakte geknüpft und unterstützt hat.

Einige Projekte, wie z. B. die Unterstützung des Linux Professional Institutes als Proctor oder die Gründung des OpenRheinRuhr e. V. für die Durchführung von Messen und Konferenzen im Bereich Freier Software wären ohne die Selbständigkeit nicht möglich.

Für die Zukunft steht die Ausbildung zum Ausbilder und die Erweiterung des Unternehmen um eine/n Auszubildende/n, sowie die Suche nach fachkundigen Mitarbeitern zur Unterstützung bei den täglichen Arbeiten und Ergänzung des Firmenprofils an.

Mit diesen Aussichten starten wir in das Jahr 4 der Linux-Schmie.de.

Gründermesse 2010 in Oberhausen

Wie auch schon in den letzten beiden Jahren nimmt die Linux-Schmie.de wieder an der Gründermesse der Oberhausener Fimengründer teil.

Auf der Marktstraße in Oberhausen präsentieren sich die Gründer am 11.09.2010 von 10:00 bis 16:00 Uhr dem Publikum und präsentieren ihre Gründungsidee, ihre Dienstleistungen und Produkte.

Astaro – Firewall mit Problemen durch fehlerhaftes IDS

Am Morgen des 07.05.2010 wurde ein defektes IDS (Intrusion Detection System) Update automatisch auf die entsprechend eingerichteten Astaro Firewalls installiert. Durch dieses Update wurden zahlreiche Ports unerreichbar und die Maschinen waren auch nicht mehr über ICMP ansprechbar.

Als schnelle Lösung zu dem Problem kann das IDS – System innerhalb der Astaro deaktiviert und damit das Problem umgangen werden. Die Astaro Entwickler haben bereits ein erstes Up2Date zu Behebung des Problems angekündigt.

siehe auch: Heise.de

Neue Partnerschaft: Astaro Authorized Reseller

Nachdem die Linux-Schmie.de schon seit längerem mit einem Astaro Sales Expert (ASE) und einem Astaro Certified Administrator (ACA) aufwarten kann, ist nun auch der Level des Astaro Authorized Reseller an die Linux-Schmie.de vergeben worden.

Hierdurch sind wir in der Lage noch mehr Themen im Astaro-Umfeld für unsere Kunden zu bewegen.

LPI Certified Solution Provider

Die Linux-Schmie.de ist Certified Solution Provider des Linux Professional Institute.

Informationen und Referenzen zur Linux-Schmie.de innerhalb des CSP sind direkt auf den Seiten LPI-Solution.eu zu finden.

Sollten Sie selber noch nicht innerhalb der Referenzen auftauch, dies aber wünschen, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@linux-schmie.de. Wir werden Sie umgehend eintragen.